Bleialfer Frauen laden zur Wallfahrt nach Schönberg ein


Auf geht’s über die nahe Grenze: Die Katholische Frauengemeinschaft Bleialf lädt am Mittwoch, 15. August, wieder ein zur jährlichen Wallfahrt zur Mariengrotte im belgischen Schönberg. Jahr für Jahr kommen dort mehrere Tausend Gläubige zur Grotte, um die Muttergottes als Mittlerin und Fürsprecherin zwischen Gott und den Menschen anzurufen. Von Fritz-Peter Linden

 

Höhepunkt der Marienfeiern ist dann die Abendandacht mit der anschließenden Lichterprozession.

Weil die Bleialfer an diesem Tag aber auch das Patronatsfest ihrer Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ feiern, beginnt vor der Prozession bereits um 17.30 Uhr ein feierliches Festhochamt in der Kirche.

Während der Messe werden dann auch die Krautwischsträuße gesegnet und zum Mitnehmen für die Besucher bereitgestellt. Nach dem Gottesdienst treffen sich alle Pilger um 18.30 Uhr vor der Kirche. Dort beginnt dann die Fußwallfahrt nach Schönberg.

Die Krautwischsträuße werden von einer Gruppe der Bleialfer Frauen bereits am Tag davor hergestellt: Sie treffen sich am Dienstag, 14. August, um sie zu binden. Wegen der großen Nachfrage im vorigen Jahr werden dieses Mal mehr als 100 dieser Sträuße hergestellt.

Der Frauenbund bittet deshalb auch die Bürger im Dorf um ihre Mithilfe: Weil eben in diesem Jahr so viele Sträuße gebunden werden müssen, sind Kräuterspenden sehr willkommen. Wer sich mit einer solchen Spende an der Aktion beteiligen möchte, kann die gesammelten Kräuter bis Dienstag, 14. August, gegen 14 Uhr, bei Erna Thielen in der Auwer Straße 53 abgeben.

Quelle TV 31.08.2018